Darts1 News Feed

Aktuelle Nachrichten aus der Dartwelt
  1. Dimitri Van den Bergh beendete am sechsten Spieltag der Premier League Darts die Siegessträhne von Jonny Clayton. Der amtierende World Matchplay-Champion zeigte sich stärker auf den Doppelfeldern, gewann deshalb deutlich mit 7:3 und verdrängte den Waliser von der Spitzenposition der Tabelle. Diese bekleidet er nun punktgleich mit Michael van Gerwen und Nathan Aspinall, die mit gleichem Resultat gegen Durrant beziehungsweise Wright gewannen. Außerdem setzten sich Anderson gegen Cross und de Sousa gegen Wade durch.
  2. Jonny Clayton blickt nach dem fünften Spieltag der Premier League Darts auf eine äußerst gelungene Woche zurück. Vorgestern warf er den 9-Darter, heute bezwang er seinen Angstgegner Gary Anderson und übernimmt damit die Tabellenführung. Für den Waliser ist dies der zweite Sieg im zwölften direkten Duell gegen den Schotten. Außerdem setzten sich Peter Wright gegen Rob Cross, James Wade gegen Glen Durrant und José de Sousa gegen Dimitri Van den Bergh durch. Das Match zwischen Michael van Gerwen und Nathan Aspinall endete unentschieden.
  3. Selten war ein Spitzname im Darts so treffend wie bei José de Sousa. „The Special One“ gewann im vergangenen Jahr völlig überraschend den Grand Slam und wurde daraufhin zur Premier League eingeladen. Gestern musste er noch den 9-Darter von Jonny Clayton einstecken, heute warf er selber einen. Jedoch nicht zuletzt aufgrund immer wieder auftretender Rechenfehler verschenkt der Portugiese wichtige Punkte, diesmal langte es noch zum Unentschieden. Remis trennten sich auch Dimitri Van den Bergh und Peter Wright. Außerdem gewannen Cross gegen Clayton, Wade gegen van Gerwen und Anderson gegen Durrant.
  4. Dimitri Van den Bergh nutzte am dritten Spieltag der Premier League Darts die Formkrise von Glen Durrant schamlos aus. Der ehemalige dreifache BDO-Weltmeister war völlig von der Rolle und warf seine sämtlichen 16 Versuche an Doppelfeldern vorbei. Das Resultat war der elfte Whitewash in der 17-jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Außerdem setzten sich Michael van Gerwen gegen Rob Cross, Peter Wright gegen Gary Anderson, Nathan Aspinall gegen James Wade und Jonny Clayton mit 9-Darter gegen José de Sousa durch.
  5. Am zweiten Spieltag der Premier League Darts traten die Topfavoriten auf den Titel gegeneinander an. Beide Kontrahenten riefen jedoch nicht zuletzt aufgrund dieser Tatsache lediglich Bruchteile ihrer Leistungsvermögen ab. Am Ende war es eine klare Angelegenheit für Michael van Gerwen, der Peter Wright mit 7:2 bezwang und dadurch die Führung in der Tablle übernimmt. Außerdem setzten sich Gary Anderson gegen José de Sousa, Jonny Clayton gegen Glen Durrant, Dimitri Van den Bergh gegen Nathan Aspinall und Rob Cross gegen James Wade durch.
  6. Ohne den Weltmeister, Weltranglistenersten und derzeit besten Dartspieler startete die Premier League in ihre 17. Saison. Für Gerwyn Price rückte James Wade kurzfristig in das Teilnehmerfeld und fuhr gegen Gary Anderson sogleich den ersten Punkt ein. Unentschieden endeteten auch die Duelle zwischen Rob Cross und José de Sousa, Peter Wright und Jonny Clayton sowie Michael van Gerwen und Dimitri Van den Bergh. Den einzigen Sieg verbuchte Nathan Aspinall gegen Glen Durrant, der sich damit an die Spitze der Tabelle setzt.
  7. Die 17. Auflage der Premier League Darts beginnt Ostermontag, den 5. April in der Marshall Arena von Milton Keynes. Aufgrund der anhaltenden Pandemie muss mindestens die erste Hälfte der Premier League ohne Zuschauer ausgetragen werden. Weltmeister Gerwyn Price wurde vor dem ersten Spieltag der Premier League Darts positiv auf das Coronavirus getestest, UK Open-Sieger James Wade ersetzt ihn. Michael van Gerwen gilt erneut als Favorit auf den Titel, ihm folgen Peter Wright und Jonny Clayton. Rob Cross bekommt von den Buchmachern die geringste Chance zugesprochen, die Premier League-Krone zu gewinnen.
  8. Die neunte Auflage der Super League Darts findet vom 17. bis 22. April 2021 im H+ Hotel Niedernhausen statt. Der Sieger bekommt einen Startplatz für die Darts-WM 2022. Im Vergleich zu den Vorjahren beschloss der Veranstalter eine Reihe von Veränderungen. Das Teilnehmerfeld wurde frei bestimmt und um acht Spieler auf nun 24 erweitert. Aufgrund der anhaltenden Pandemie wird die gesamte Super League an sechs Spieltagen hintereinader abgehalten. Die Partien finden an vier Boards parallel statt.
  9. Die elfte Auflage des PDC World Cup findet vom 9. bis 12. September 2021 in der Sparkassen-Arena von Jena statt. Der Veranstalter prüft derzeit mit den verantwortlichen Stellen, ob Zuschauer zugelassen sein werden. Zwei Spieler der Top 32 Nationen vertreten jeweils ihr Land. Die acht gesetzten Länder, darunter Deutschland, werden den 24 ungesetzten Nationen zugelost. Titelverteidiger ist Team Wales mit Gerwyn Price und Jonny Clayton, die im Vorjahr Michael Smith sowie Rob Cross im Finale besiegten.
  10. Die 17. Auflage der Premier League Darts beginnt am 5. April 2021 in der Marshall Arena von Milton Keynes. Aufgrund der anhaltenden Pandemie muss die erste Hälfte der Premier League ohne Zuschauer ausgetragen werden. Michael van Gerwen wird vor Beginn des Turniers erneut als Favorit auf den Titel gesehen, allerdings nur mit hauchdünnem Vorsprung vor Weltmeister Gerwyn Price. Rob Cross wird die geringste Chance eingeräumt, die Premier League-Krone zu gewinnen.