dartn.de News Feed

  1. Mit den Nordic Darts Masters startete die World Series in ihr kurzes Jahr. Gespielt wurden acht Erstrundenspiele zwischen eingeladenen Spielern und den skandinavischen Qualifikanten. Als einziger gesetzter Spieler musste sich Nathan Aspinall geschlagen geben, er unterlag gegen Madars Razma mit 4:6. Bei ihrem World Series Debüt setzte sich Fallon Sherrock deutlich gegen Niels Heinsøe durch. Die beste Leistung kam von Jonny Clayton, der einen 99er-Average spielte.
  2. Am Freitag und am Samstag feiern die Nordic Darts Masters ihre Premiere. Damit fällt gleichzeitig der Startschuss die World Series of Darts, welche 2021 nur in einer sehr kurzen Form durchgeführt wird. Nach dem Wochenende in Kopenhagen wird lediglich noch das Finalturnier in Amsterdam ausgetragen. Ab morgen gehen 16 Spieler an den Start, um sich in die neue Siegerliste einzutragen. Als Favoriten gehen Gerwyn Price und Peter Wright ins Rennen, ein Fokus liegt auch auf dem Auftritt von Fallon Sherrock.
  3. Den ganz großen Coup haben sie zwar verpasst, dennoch blickt Team Österreich auf einen sensationellen World Cup of Darts 2021 zurück, aus dem Peter Wright und John Henderson für Schottland am Ende als Sieger hervorgehen. Zusammen mit Gast Pero Ljubić analysieren wir in Shortleg die Ereignisse der Team-WM in Jena.
  4. Die 96. Ausgabe beinhaltet das Teilnehmerfeld und die Auslosung für das Nordic Darts Masters, sowie zwei 9-Darter der ModusDarts Live League. Gespielt wurden zahlreiche WDF-Turniere, darunter auch die England Open (Kategorie Gold). Der DDV hat den Kings Cup bei der Jugend ausgetragen, abgesagt wurden die World Masters 2021 sowie eine Darts-Gala der PDC Europe. Interviews gibt es mit Rob Cross und Joe Cullen, Target ist offizieller Sponsor der Senioren-WM.
  5. Der World Cup of Darts Sieger 2021 kommt aus Schottland! Das Duo bestehend aus Peter Wright und John Henderson setzte sich im Endspiel in der Sparkassen-Arena in Jena mit 3:1 gegen das österreichische Team aus Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez durch. Die favorisierten Teams aus England und Wales scheiterten zuvor im Semifinale.
  6. Österreich steht erstmals im Halbfinale des World Cups. In Jena kämpften Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez Nordirland im entscheidenden Doppel nieder und überstanden dabei Matchdarts. Nichts zu holen war für Gabriel Clemens und Max Hopp, die England deutlich unterlagen. Ohne großes Drama sicherte sich Wales das Ticket für die Vorschlussrunde, während Schottland die Niederlande aus dem Weg räumte.
  7. Der zweite Teil der Achtelfinals beim World Cup of Darts wurde heute Abend gespielt. Team Deutschland mit Gabriel Clemens und Max Hopp mühte sich zu einem knappen 2:1-Erfolg nach dem Doppel gegen Japan, wobei beide nicht an ihr A-Game heran kamen. Zuvor setzte sich Schottland nach den beiden Einzeln gegen Polen durch, Krzysztof Kciuk verpasste allerdings Matchdarts. Die Niederlande siegten mit 2:0 gegen Singapur, Wales setzte sich wackelig im Doppel gegen Litauen durch.
  8. Vier Zweitrundenduelle des World Cups wurden am heutigen Nachmittag ausgetragen. Dabei kam es in keinem der vier Aufeinandertreffen zu einer Entscheidung im Doppel. Zunächst hielten sich die Nordiren und Engländer gegen Portugal respektive Südafrika schadlos, auch Australien entschied das Duell gegen die USA glatt in den Einzelspielen. Zum Abschluss sorgte das österreichische Team gegen Belgien für das erste Ausscheiden eines gesetzten Landes.
  9. Max Hopp und Gabriel Clemens haben die erste Hürde beim World Cup of Darts 2021 für Deutschland gemeistert. Gegen Kanada erarbeitete sich das Duo einen 5:3-Sieg, bei dem vor allem Hopps Stärke auf die Doppelfelder entscheidend war. Die Österreicher Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez überzeugten, Team England mit James Wade und Dave Chisnall blieb beim Sieg über Brasilien weit hinter den Erwartungen zurück.
  10. Der erste Abend beim World Cup ist ohne große Überraschungen geblieben. Mit Wales, der Niederlande, Schottland und auch Australien hatten alle gesetzten Nationen keine großen Schwierigkeiten. Herausragend war das polnische Duo, das in dieser Form jedem Kontrahenten gefährlich werden könnte. Singapur rund um Altmeister Paul Lim ist ebenfalls im Achtelfinale, hatte aber zu kämpfen...