dartn.de News Feed

  1. Am Sonntag hat das fünfte Development Tour Turnier des Wochenendes stattgefunden und den Titel sicherte sich Gian van Veen. Der Niederländer marschierte absolut dominant durch das Teilnehmerfeld und feierte viele deutliche Siege. Im Endspiel gab es einen Whitewash-Sieg gegen den Iren Dylan Slevin. Aus deutscher Sicht waren David Schlichting und Erik Rollinger in den Letzten 32 eines sonst eher dürftigen Turniers.
  2. Nach seinem gestrigen Erfolg hat Keane Barry auf der Development Tour in der Marshall Arena von Milton Keynes direkt nachlegt und seinen zweiten Saisonerfolg eingefahren, wodurch der Ire auch in der Rangliste bereits deutlich vorne liegt. Das zweite Event des Tages konnte Jurjen van der Velde für sich entscheiden. Als bester deutscher Akteur ging es für Dominik Grüllich einmal ins Viertelfinale, was auch Beau Greaves zum zweiten Mal gelang.
  3. Mit rund 350 Teilnehmern ist die Development Tour in die neue Saison gestartet. In der Marshall Arena von Milton Keynes sicherten sich Keane Barry und Danny Jansen die Turniersiege am ersten Tag. Ins Finale schafften es Gian van Veen und Owen Roelofs, ein Viertelfinale gab es für Beau Greaves. Ebenfalls einmal unter die besten 8 kamen Paul Krohne, Dominik Grüllich und Rusty-Jake Rodriguez.
  4. Michael van Gerwen dominiert die Premier League Darts 2024! In Newcastle feierte der Niederländer mit Siegen über Gerwyn Price, Luke Littler und Nathan Aspinall seinen dritten Tagessieg nacheinander. Für Aspinall gab es die ersten drei Punkte, Peter Wright ging trotz einer deutlichen Formsteigerung leer aus. Van Gerwens Vorsprung auf Platz zwei beträgt nun stolze acht Punkte.
  5. Die PDC hat die Auslosung für die UK Open veröffentlicht, die Anfang März in Minehead ausgetragen werden. Die ersten drei Runden stehen fest und am Freitag-Nachmittag werden 9 Deutsche, sowie 3 Österreicher an den Start gehen. Die Top 32 sind bereits für den Freitag-Abend qualifiziert, dafür folgt die Auslosung dann wie gewohnt auf der Bühne. Dennoch gibt es bereits in der ersten Session einige interessante Duelle. So spielt Mensur Suljovic gegen William O'Connor, während Ricardo Pietreczko ein deutsches Duell bekommen könnte.
  6. Zum Abschluss der zweiten Pro Tour Woche des Jahres standen noch die Tourcardholder Qualifier für die International Darts Open sowie European Darts Grand Prix auf dem Programm. Die sieben Starter aus Deutschland und Österreich konnten dabei für keine guten Nachrichten sorgen, alle Entscheidungsduelle fanden ohne deren Beteiligung statt. Callan Rydz und Ritchie Edhouse blieben hingegen am heutigen Mittwoch ohne Niederlage, zudem konnte Christian Perez seine gute Form vom gestrigen Halbfinalrun teilweise bestätigen.
  7. Dank einer überragenden zweiten Finalhälfte krönte sich Damon Heta am heutigen Dienstag zum Champion beim vierten Players Championship Event des Jahres. Der Australier feierte gegen Chris Dobey seinen sechsten Titel auf dem Floor und drehte im Endspiel dank vier 12-Darter in Serie ein frühes 0:3-Defizit. Florian Hempel schaffte es ins Achtelfinale, Ricardo Pietreczko kam immerhin noch in die dritte Runde.
  8. Am Wochenende wurde in der Stadthalle Oelsnitz/Erzgebirge das fünfte DDV-Ranglistenturnier der Saison 2023/24 ausgetragen. Über 170 Teilnehmer gingen am Samstag in den verschiedenen Wettbewerben an den Start und bei den Herren sicherten sich Marcus Maier und Darek Brandt die Turniersiege. Im Damen-Bereich waren Monique Leßmeister und Irina Armstrong einmal mehr erfolgreich. Die Jugend-Titel konnten sich Nils Sonnemann und Kira Mertens holen.
  9. Die neue Woche startete auf der Pro Tour in der Morningside Arena von Leicester mit dem dritten Players Championship des Jahres. Dabei ging es für Ryan Searle bereits zum dritten Mal in 2024 ins Finale, diesmal konnte sich "Heavy Metal" allerdings mit einem 8:7-Erfolg in einem hochklassigen Finale gegen Gary Anderson für die Finalniederlage im zweiten Event revanchieren. Aus deutschsprachiger Sicht war es kein guter Wochenauftakt. Von den insgesamt elf Startern schaffte es keiner in die dritte Runde.
  10. Nach zwei Triumphen von Robert Thornton geht der Titel der World Senior Darts Championship ein drittes Mal nach Schottland: Diesmal ist es John Henderson, der am gesamten Finaltag eindeutig der beste Spieler war. Nach Siegen über Andy Hamilton und Jim Long gab er im Finale gegen Colin McGarry keinen Satz ab. McGarry hatte zuvor ein dramatisches Halbfinale gegen Lisa Ashton gewonnen.